Hudec ist ein österreichisches Unternehmen und hat eine langjährige Expertise seit 1974.

Im Jahr 1975 wurden die ersten Evakuierungsrutschen in Österreich endgefertigt.

Das Unternehmen ist für die Endfertigung, die jährliche Wartung Ihrer Personenevakuierungsrutschen, die Wartung von Höhensicherungsgeräten und Personenschutzgeräten, sowie den Verkauf von feuerfesten Behältern verantwortlich. Hudec fertigt, liefert, montiert und serviciert weltweit. Es gibt stationäre und mobile Rutschen unter anderem in Russland, Indien, Schweiz, Panama, Ecuador, Deutschland, Slowakei, Polen, Vietnam, Libyen, Peru, China, Slowenien, Tschechien, und Pakistan.

Unser Motto:

„Lebensrettung und Sicherheit für Alle“ mit individuellen und flexiblen Evakuierungsrutschen und Höhensicherungsgeräten von Hudec

Unsere Philosophie:

Hudec ist der verlässliche und sorgfältige Partner und serviciert nachhaltig Sicherheitssysteme zu fairen Preisen, denn Sicherheit darf kein Luxus sein.

HISTORIE

1974 - Gründung

Firmengründung und erste Geschäftskontakte nach Japan. Gespräche und Start der Zusammenarbeit mit einem japanischen Produzenten von Evakuierungssystemen.

1979 - Internationalisierung

MASTERMIND-PRODUKT EROBERT EUROPÄISCHEN MARKT Ein japanisches Mastermind-Produkt wird für den europäischen Markt aufbereitet. Das Produkt ist so in dieser Form zum damaligen Zeitpunkt einzigartig. Gemeinsam mit Vertriebspartnern erfolgen die ersten Schritte der Internationalisierung.

1981 - EUROACE

RETTUNGSRUTSCHEN WERDEN WELTWEITES EXPORTPRODUKT Weiterentwicklung der Rettungsrutschen bzw. Entwicklung der Marke EUROACE. Die technische Fortsetzung der Produktlinie entspricht den europäischen Normen, wird in Österreich produziert und seither ständig weiterentwickelt. In Zusammenarbeit mit dem japanischen Produzenten wird EUROACE zum weltweiten Exportprodukt.

2001 - Transrapid Shanghai

MONTAGELÖSUNG ALS WELTNEUHEIT
Ausstattung der Magnetschwebebahn Transrapid Shanghai mit Evakuierungsrutschen. Technische Herausforderung des Projekts war es, die Rutschen im Bereich der Türen zu montieren – eine weltweit erstmalig im Einsatz befindliche Lösung, die HUDEC erfolgreich umsetzte.

2009 - Russland

AUFTRAGSWELLE RENOMMIERTER PROJEKTE
Erste Aufträge in Russland. Gefragt sind vor allem vertikale Rutschen als alternative Rettungswege für öffentliche Einrichtungen. HUDEC-Evakuierungsrutschen sind in Spitälern, Universitäten und Flughäfen im Einsatz. Innerhalb kürzester Zeit wurden zahlreiche Objekte ausgerüstet.

2017 - Weltweiter Einsatz

Internationale Projekte

Vietnam, Pakistan, Tschechien, Schweiz, Indien, Slowakei, Polen und viele mehr. Hudec Evakuierungsrutschen dienen der Lebensrettung, z.B. bei Brand oder anderen Katastrophenfällen.